DIE SICHTWEISE DES HUNDES IST EINE UNMITTELBARE SPIEGELUNG DER SITUATION

Hundeunterstütztes Coaching (HUC) ist eine Coaching – Form, die sich die Fähigkeiten der Hunde zu Nutze macht. Ein Hund nimmt sein Gegenüber immer als Ganzes und auf der Beziehungsebene wahr. Er liest die Körperhaltung, die Stimme, die Atmung, die chemische Zusammensetzung der Gerüche, die Qualität der Berührungen und spiegelt das menschliche Verhalten wider. In der Arbeit mit dem Hund bekommen wir eine unmittelbare und wertfreie Rückmeldung über unsere Blockaden und inneren Einstellungen. Der Hund spiegelt den Menschen auf charmante Art und Weise, die ihm auch keiner übelnehmen kann. Diese sogenannte Spiegelung des Kunden im Hund ist das, was die eigentliche Arbeit als Coach im HUC ausmacht, nämlich die Reaktion des Hundes als Schlüsselinformation zu nehmen und so dem Kunden eine Selbstreflektion zu ermöglichen. Mit einem wertefreien Feedback werden persönliche und sofort umsetzbare Lösungen erarbeitet, sodass der Kunde in der Lage ist, den Transfer in die Alltagssituationen und die nächsten Schritte in Angriff zu nehmen.


Nach meiner Erfahrung, entwickelt jeder Hund seine ganz eigene Coachingsprache. Ein geübtes Coach-Hund Team ist so eingespielt, dass der Coach intuitiv spürt, was der Hund spiegelt, es entschlüsseln und seinem Klienten aufzeigen kann. Die Sichtweise des Hundes ist eine ungefilterte Spiegelung der aktuellen Situation. Er lebt im hier und jetzt, vergleicht nicht mit vorher, plant auch keine Zukunft und deckt auf, was uns selbst nicht bewusst ist und trotzdem immer auf uns wirkt.
Diese berührende Arbeit bringt erfrischende Erkenntnisse und viele Wau- Momente.

 

 

Hier erfährst Du, wie Du den Hund als Coach in Dein Leben integrieren kannst. 

WAS DER HUND UNS AUFZEIGT

Aus meiner Sicht gibt es zwei Sprachen, die Hundesprache, welche seit langer Zeit von Verhaltensforschern und Kynologen erforscht und dokumentiert werden. Jeder Hundebesitzer sollte sich mit diesen Signalen des Hundes auseinandersetzen und sie kennen. Im Coaching ist der Kontext anders, der Hund soll mit dem Kunden arbeiten, er wird dafür die gleiche oder eine ähnliche Sprache nutzen, die er mit seinem Menschen und in seinem Umfeld erlernt hat. Jedes Hund-Mensch Team entwickelt eine eigene Sprache, die Kunst liegt darin, seinen eigenen Hund lesen zu können und dem Kunden die Information zu entschlüsseln.

 

Die Fähigkeit uns Menschen zu lesen und zu verstehen hat der Hund über die letzten Jahrhunderte gelernt und verfeinert, hilfreich dabei sind die sogenannten Spiegelneuronen, aber auch die Tatsache, dass der Hund ein Rudeltier ist und seine Artgenossen verstehen muss. Gemeinsam jagen oder Entscheidungen treffen, wäre wohl, ohne sich gegenseitig intuitiv zu verstehen, nicht möglich.

 

DER HUND DARF EINFACH HUND SEIN

Der Hund als Coach darf einfach Hund sein und im Team mitarbeiten. Es geht nicht darum, ein erlerntes Verhalten zu zeigen oder besonders brav und angepasst zu sein. Die Art und Weise, wie der Hund eingesetzt wird basiert auf Augenhöhe und respektvoll, denn wir wollen ein freiwilliges, stärkendes Miteinander, für alle Beteiligten. 

Bleiben wir in Kontakt!

Erhalte wertvolle Coaching-Inputs, sowie aktuelle News zu unseren Aus- und Weiterbildungen.


DU MÖCHTEST MEHR INFOS?

Schreibe uns und wir vereinbaren ein kostenloses Erstgespräch!

DU MÖCHTEST BUCHEN?

Schreibe uns unverbindlich und wir melden uns bei mit den neuen Ausbildungsdaten.

RATGEBER - MIT HUNDEN LEBEN

KOSTENLOSER INFOANLASS

Schreibe uns und wir melden uns bei Dir für den nächsten Infoanlass.